• info@tagung7071.de

Krieg goes online

Ein Twitterprojekt zum Krieg von 1870/71

Das Twitterprojekt ‚Heute vor 150 Jahren – @Krieg7071‘ an dem 32 Student:innen arbeiteten, versuchte durch tägliche Tweets, die Geschehnisse und Bedeutung des Deutsch-Französischen-Krieges von 1870/71 mit den Worten Karl-Ernst Jeismanns wieder im ‚Geschichtsbewusstsein der Gesellschaft‘ zu verankern Gleichzeitig vollzogen die Follower:innen durch die Taggenauigkeit der Tweets die zeitliche Dimension des Konflikts nach. Auf Grundlage aktueller Sekundärliteratur und zeitgenössischer Quellen wurden bis Juni 2021, nach der Niederschlagung der Commune und damit dem Ende des Projekts über 4.500 Tweets von Student:innen produziert.

Es besteht kein Zweifel, dass das Konzept des Projekts ‚ankam‘, wie auch die überraschend große Resonanz in der medialen Berichterstattung zeigte. So gab es Radioberichte, u.a. im WDR und beim DLF, und auch die ‚Süddeutsche Zeitung‘ und die ‚Welt‘ reflektieren die Besonderheit des Projekts. Auch die starke Resonanz der Follower:innen, die hauptsächlich aus Rückfragen zu Details, zu Literatur und Quellen oder Bitten um weitere Erläuterungen bestand, spricht für die großen Chancen, die Projekte wie ‚@Krieg7071‘ bieten.

Der Vortrag stellt kurz die Methoden und Inhalte des Projekts vor und reißt die didaktischen Chancen einer solchen Form von Digital History an.